tonweise
die ursprüngliche art als neue kunstform musik tonweise darzubieten, den ton für sich in wirkung der folge, harmonisierend überlagert, als scheinbarer akkord, und doch als ton für sich ©

Manuela Kloibmüller

Mag. Manuela Kloibmüller

 

Beruflicher Werdegang

  • Studium am Bruckner Konservatorium Linz  Akkordeon/ Musikalische Früherziehung
  • Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien


Künstlerische Aktivitäten

  • Musikerin in verschiedensten Orchestern und Bands (ua. Wiener Konzertverein, camarata wien, Pührbacher Volkskunstorchester, Jazzwa, tonweise....) und bei Theaterproduktionen (ua. Landestheater Linz, Volkstheater Wien, Theatersommer Haag, Theater Phönix...)
  • Regisseurin (Oper und Schauspiel ua. am Stadttheater Grein, am Landestheater Linz, am Theater an der Rott, beim Pramtaler Operettensommer oder bei den Donaufestwochen im Strudengau)
  • Musiktheaterkonzepte, Theatermusikkompositionen, Notenpublikationen

Manuela Kloibmüller